Kolumbien - Land im Zwiespalt und der Gegensätze
 Kolumbien -Land im Zwiespalt und der Gegensätze  

Erfahrene Computerfachleute arbeiten in ihrer Freizeit, um Hilfsprojekte in Kolumbien zu finanzieren

Centro Democrático

Ist eine neue rechtskonservative Partei und wurde 2013 von Álvaro Uribe 2013 gegründet. Begründet wurde diese Partei von Anhängern, Mitgliedern und Dissidenten der Partido Conservador Colombiano und der Partido Social de Unidad Nacional. Sie selber nennt sich zentristisch, wird aber durch die Öffentlichkeit als rechts bis extrem rechts eingestuft. In den Wahlen 2014 errang sie 20 Sitze im Senat und 19 Sitze im Parlament.Damit war sie die wichtigst e Oppositionspartei Kolumbiens und damit Hauptgegner des Präsidenten Juan Manuel Santos. Ein wichtiger Ausdruck ihres politischen Kurses ist das sie als einzige Partei gegen ein Friedensabkommen zwischen Regierung und FARC eintraten.

Bei der Parlamentswahl 2018 am 11. März 2018 erreichte die Partei 19 Senatorensitze im Senat, 32 Abgeordnetensitze im Repräsentantenhaus und den Präsidenten.

Álvaro Uribe

Centro Democrático war in mehreren Skandalen in den letzten Jahren verwickelt. Insbesondere in der Verbreitung von falschen Nachrichten über den Friedensprozess mit der FARC und Deformierung Mitglieder andere politischen Parteien. Gegenwärtig wird gegen den Vorsitzenden der Partei vom Obersten Gericht von Medellín wegen sein Verhältnis zu den paramilitärischen Massakern und dessen Verbindungen zu den Paramilitärs untersucht.

Diese Partei ist eine Partei mit starken Wachstum. Sie erzielte 2014 und 2015 sehr gute Wahlergebnisse. Das ist durchaus zurückzuführen das Álvaro Uribe einen sehr guten Stand in der Bevölkerung zu verzeichnen hat. Seine Politik der „Harter Hand“ brachte durchaus beachtliche Erfolge. Während seiner Präsidentschaft wurde die Zahl der Entführungen von 2282 auf 213 Fälle pro Jahr reduziert. Die Zahl der Tötungsdelikte sank von 29.000 auf 16.000 pro Jahr. Die Inflation betrug 2002 7% und stieg am Ende seiner Amtszeit auf 2%. Die Arbeitslosenquote sank von fast 16% auf 11%, und die ausländischen Investitionen stiegen von 2 Mrd. USD jährlich auf 7 Mrd. USD im selben Zeitraum. Das BIP wuchs im Durchschnitt um 4,47% pro Jahr und Kolumbien war eines von nur 3 Ländern, die während der globalen Krise von 2008 ein positives Wirtschaftswachstum aufwiesen.1,2

Aktueller Parteivorsitzender ist Nubia Stella Martínez. Ehrenvorsitzender ist Álvaro Uribe. Sitz ist Bogotá. Adresse CALLE 66 #7-59 QUINTA CAMACHO. www.centrodemocraticous.com

1 Álvaro Uribe Vélez – Barcelona Zentrum für internationale Angelegenheiten,

2 Nationales Amt für Statistik. „Däne“

Kontakt

Peter Blöth
Sindelsdorfer Str. 47
82377 Penzberg

Rufen Sie einfach an unter

+4915254041127

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

zuletzt Aktalisiert: 21. November 2018

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt